| Systemische Begabungsförderung – Förderung in sozialen Kontexten

Prof. Drs. Albert Ziegler ‒ Professor für Pädagogische Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Freitag, 15.9.2017, 9.15 ‒10.15 Uhr

Foyer


Begabungsförderung fokussierte bisland sehr stark das Individuum. Beispielsweise richten sich Massnahmen wie Enrichment oder Pull-out fast ausschliesslich auf die Begabten selbst, während eine Verbesserung des sozialen Umfelds oder lernökologische Variablen wenig oder gar keine Beachtung finden. Doch was nützt etwa eine Interessenförderung für ein bestimmtes Thema, wenn die Begabten danach in ein soziales Umfeld zurückkehren, das weitgehend desinteressiert ist und möglicherweise sogar dem Lernen skeptisch gegenübersteht?

Im Vortrag wird zunächst kurz herausgearbeitet, warum so viele Fördermassnahmen – wie Meta-Analysen belegen – verpuffen, da sie dekontextualisiert durchgeführt werden. Anschliessend werden die Grundzüge einer systemischen Begabtenförderung vorgestellt.